Zahnarzt Dr. Rupp Muellheim Badenweiler - Telefonnummern

Müllheim: 07631 - 49 34

Badenweiler: 07632 - 82 81 71

Narkosebehandlung und Dämmerschlaf

Behandlung im Schlaf – ein sanfter Weg zu gesunden Zähnen

In der Regel können sämtliche oralchirurgische Eingriffe ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Auf Wunsch oder bei Bedarf können alle Maßnahmen auch in Analgosedierung (=Dämmerschlaf) oder in ITN (=Intubationsnarkose), betreut durch unseren erfahrenen Facharzt für Anästhesiologie (Narkosearzt) Dr. Michael Hebel, durchgeführt werden. Siehe > http://www.narko-mobil.de

Wann ist eine Narkose zu empfehlen:

  • bei kleinen oder behandlungsunwilligen Kindern
  • die Angst vor einer notwendigen Behandlung zu groß ist
  • der Schmerz zu stark für eine lokale Betäubung ist (selten)
  • der Patient unter einem ausgeprägten Würgereflex leidet
  • der Patient motorisch instabil ist oder unter einem geistigen Handicap leidet

Vor einer Behandlung in Narkose wird von uns und dem Narkosearzt ein ausführliches Gespräch geführt. Er überprüft vor dem Eingriff, ob die Narkose für den Patienten geeignet ist und informiert über die notwendigen Verhaltensregeln.

Das Risiko ist bei einer Vollnarkose, solange es sich um einen gesunden Patienten handelt, sehr gering. Die bei uns modernen und kurz wirksamen Narkosemittel sind gut verträglich und garantieren eine kurze Erholungszeit ohne Nachwirkungen. Der Organismus scheidet sie schnell wieder aus.

Der Dämmerschlaf (Analgosedierung) ist insbesondere für Angstpatienten empfehlenswert. Durch ein Beruhigungsmittel werden Sie in einen entspannten Zustand versetzt, wobei gleichzeitig die Schmerzen ausgeschaltet werden. Sie bleiben aber bei Bewusstsein und können daher auf Anweisungen reagieren.

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie unter
> http://www.narko-mobil.de/html/haufig_gestellte_fragen.html